GRILLFEST 2014

Summa is – und es is lei’wand und haaß … izz Grill-Taim in Wals !

[E-18]  Auf deutsch: es war wieder mal soweit ! Der August-Bazar wurde in fast schon altgewohnter Art in unseren Walser Gemeinschaftsgarten verlegt, es hatten sich 30 Leute angemeldet und es sind auc5-2369xxh wie voriges Jahr 25 gekommen, samt Fleisch, Vegetarischem und voller Erwartung. Fritz hatte uns ein großes Gartenzelt organisiert, Bernhard die Tische und Bänke von der Gneiser Pfarre. Und zur großen Überraschung aller hatte sich auch der ORF zum Thema Tauschkreise angesagt, anfangs mit Ü-Wagen, der aber wegen eines Kriminalfalles nach Reichenhall abgezogen wurde. So fanden sich nach einigen Außenaufnahmen bei Sigrid und Sabine zwei Mann mit Kamera auch bei mir ein und interviewten Fritz ganz allgemein, nachdem ich ein kleines Reparaturschweißen vorgeführt hatte.

Wie geplant trafen ab 15h die ersten von über einem Dutzend Helfer und Kulinarik- (oder besser: Kilo-narik)-Lieferanten ein und unterstützten mich tatkräftixt bei den Vorbereitungen, sodaß ich mich voll der Grillerei widmen konnte. Die Getränke lagen brunnenwasser-gekühlt in div. Bottichen bereit, staubige Tauschkehlen zu fluten.

Nach dem Vorglühen der5-2381xx Erdäpfel (5-10 Minuten in der Mikro), damit‘s am Feuer nicht sooooolange dauert, und dem Anheizen der 3 Grills gings richtig los. Die bestens ausgestattete Salatbar wurde regelrecht geplündert, frisch gemixter Fruchtsaft aus Mango-Lassi wurde ausgeschenkt und von mir mit leichtem 80-er Rum verdünnt, am Rost prasselten die Steaks, Schnitzl und Würstel, auch Vegetarisches wurde geortet, Bier, Säfte und Wasser flossen in (mittleren) Strömen und allseits breiteten sich Freude und Zufriedenheit aus.

Mittendrin war Unterbrechung angesagt, es war grad 7h durch: SALZBURG-HEUTE brachte recht gut zusammengeschnitten unseren Tauschkreisbeitrag, den wir alle ums Klavier geschart im TV genauestens inspizierten. Wieder eine gute Werbung für unsere Idee, die auch in der Fragestunde im Radio tags darauf ihr Publikum fand. Werden sehen, wieviele neue Interessierte sich in den nächsten Bazaren bei uns einfinden werden.

Als nächste Höhepippunkte unserer Fete brachten Gundula Kerndl-Traunsee und dann Walpurgis Schwarzlmüller ihre heiter-besinnlichen Mundartlieder, zu denen sie sich selbst auf der Gitarre begleiteten, und die mit viel Applaus honoriert wurden. Also, wenn das nicht die Basis für eine Jam-Session beim nächsten Fest sein sollte … überhaupt bei der Instrumenten-5-2388Ausstattung im Haus !

Die Dämmerung brach langsam herein, die aufgestellten Petroleumlampen und Kerzen erzeugten eine romantische Stimmung im Zelt und auf der Terrasse, bei der gemütlich essen, trinken und plaudern war. Viel zu schnell verging die Zeit und der allgemeine Aufbruch war für die meisten angesagt. Ein kleiner harter Kern hielt noch etwas durch, bis dann auch gegen 11 für die letzten die Heimfahrt gekommen war.

Alle drei Powerpoint-2007 bitte einzeln anklicken, mit F5 starten und ESC beenden :

2014-Grillfest-1            2014-Grillfest-2            2014-Grillfest-3

ORF-Link(s) dazu:  http://salzburg.orf.at/news/stories/2661799/
Radiosendung (100MB) bitte beim TK anfordern.

Es war wieder ein wunderschönes Fest, trotz einiger angekohlter Würstl und Maiskolben, mit prächtigem Wetter und bester Ausstattung, sodaß wir (auch) das nächste Mal keine Angst vor Platzproblemen haben müssen. Einen herzlichen Dank aller an alle, die mitgeholfen und Speisen geliefert haben, es hat bestens funktioniert, und wir freuen uns schon auf das nächste Fest, vielleicht schon wieder im Advent – wer weiß…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.